Verbessern Sie Ihre Onlineshops für Suchmaschinen

Sie alle haben sicher schon darüber gelesen. „Shop SEO“ verhilft Ihnen zu einer besseren Internetseite und optimiert Ihre geschäftlichen Abwicklungen im Web. Aber was ist dieses „Shop SEO“ überhaupt. Unter SEO versteht man in der Fachsprache die Suchmaschinenoptimierung. In diesem Artikel werden wir uns mit der meistens vernachlässigten Besserung der eigenen Website, der sogenannten „Onpage-Optimierung“ befassen.

Um die Artikel der eigenen Webpräsenz durch Shop SEO zu verbessern, sollten Sie daran arbeiten, die technischen Felder Ihrer Webseite mit unterschiedlichen Tags zu versehen. Grundsätzlich kann man die Tags in drei Kategorien unterteilen. Zum einen unterstützen dem Internetseitenbetreiber die sogenannten „Title-Tags“ die Aufmerksamkeit des Kunden zu erregen und müssen deshalb auch kurz, einprägsam und relevant gestaltet werden. Mithilfe diese Tags werden Ihre Artikel später durch Suchmaschinen, wie beispielsweise der Google-Suche schneller gefunden, was Ihnen und Ihrem Umsatzvolumen zu Gute kommen wird.

Sobald dies einmal geschafft ist, müssen Sie sich den „Description Tags“ widmen, den Erklärungen des Titels, als Bestätigung für den Kunden. Diese Titel sollen dem Suchenden das Gefühl übermitteln, dass er auf alle Fälle die richtige Website gefunden hat.

Nachdem Sie diese Hürde gerissen haben, ist es ein Muss, dass Sie sich die letzte Kategorie, die „Canonical-Tags“ zu Gemüte führen. Dabei bezieht sich der Tag auf die URLs, welche dem Gast als letzte Instanz versichern soll, den richtigen Inhalt entdeckt zu haben. Deshalb sollten Sie mit Ihrer URLs die Struktur Ihrer Webpräsenz bestimmen und all Ihre Artikel in Kategorien wie auch Themenbereiche untergliedern. Dies vereinfacht den Suchmaschinen die Arbeit und garantiert für eine essentielle Verbesserung der Indexierbarkeit Ihres Onlineshops.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.